Kleingartenverein Lindenhain

Lindenhain ist eine Kleingartenkolonie auf dem Südgelände von Berlin-Schöneberg beim Hans-Balluschek-Park.
157 Parzellen verteilen sich hier auf 45672 m².

Gruppe von Menschen. Ein Mann trägt ein Banner mit Aufschrift "Untergruppe Schöneberg - Kolonie Lindenhain. 1913 - 1945

Ein Blick zurück: Die Geschichte des Schöneberger Südgeländes und der Kolonie Lindenhain

Seit der Zeit um 1900 gibt es Kleingärten auf dem Südgelände, die Kolonie Lindenhain wurde wohl 1914 gegründet. Immer wieder waren die Gärten gefährdet. In der Zeit des Nationalsozialismus wurden sie alle zerstört. Stattdesssen wurden Zwangsarbeiterlager errichtet und Kleingärtner inhaftiert. Von den Kämpfen um den Erhalt der Gärten, von einer Kleingärtnerdynastie, den Menschen in der Kolonie und wie sich das Gärtnern bis heute verändert erzählt dieser Artikel.

Einbau der Wasseruhren

Bauliche Änderungen dem Bezirksverband melden

Neue Bankverbindung ab 1.1.2024 (im internen Bereich)

Einbruchserie im November 2023 und Brief der Polizei

Höhe der Hecken und wann sie beschnitten werden sollen

Protokoll der Jahreshauptversammlung 2023 im internen Bereich abrufbar

Die Mitgliederzeitschrift “Gartenfreund” als ePaper bestellen

Neue Regelungen zu Trampolinen, Hochbeeten und Pools

Blumen im Spätwinter: gelbe Winterlinge, Schneeglöcken, lila Krokusse